Die Stabilität unseres Stromnetzes wird zu einer Gefahr für Unternehmen

Am Samstag, den 14. August 2021, haben die Netzbetreiber mehrere Industriebetriebe am Abend vom Stromnetz getrennt.

Die Stromversorgung war sogar so kritisch, dass die Nachfrage auch durch Stromimport nicht gedeckt werden konnte. Schlussendlich reichten alle zur Verfügung stehen Reserven, inklusive auf Maximallast hochgefahrene Braunkohlkraftwerke, nicht aus, um das Defizit zwischen Stromnachfrage und Stromerzeugung auszugleichen. Deshalb erfolgte kurz vor 20 Uhr ein Lastabwurf von größeren energieintensiven Industrieanlagen, wie zum Beispiel Aluminium- und Kupferhütten. Die Abschaltung der sogenannten sofort abschaltbaren Lasten erfolgte für die betroffenen Betriebe allerdings ohne Vorwarnung. Somit griff bereits die 2. Stufe des Sicherheitskonzepts des Stromnetzes.

Die schnelle Abschaltung der Großverbraucher reichte allerdings immer noch nicht aus, um das Netz zu stabilisieren. Wenige Minuten später war die Trennung weiterer Großverbraucher von der Stromversorgung in ganz Deutschland erforderlich, um einen Blackout zu verhindern. Hier griff dann bereits die nächste Stufe des Sicherheitskonzepts mit der Abschaltung der „schnell abschaltbaren Lasten“. Diese Industriebetriebe erhielten zumindest wenige Minuten vor der Abschaltung des Stroms noch eine Vorwarnung. Die Abschaltphase dauerte mehr als eine Stunde dann konnten die Netzbetreiber das Stromnetz wieder stabilisieren.

 

„Schon kurzzeitige Versorgungsunterbrechungen können zu hohen wirtschaftlichen Schäden führen.“ – Alexander Kronimus vom Verband der Chemischen Industrie.

 

Für den entstandenen Schaden durch die Abschaltung des Stroms erhalten die Industriebetriebe zwar eine Entschädigung, aber die Kosten dafür werden auf den Strompreis umgelegt und damit trägt sie, wie immer, der Verbraucher.

Die Stabilität unseres Stromnetzes nimmt stetig ab und das Risiko eines Netzausfalls steigt.

Erneut wird ein entscheidendes Thema unterstrichen: Eine lokale und somit autarke Stromerzeugung, neben weiteren Vorteilen, bietet Schutz vor einem Komplettausfall des Betriebes und den damit verbundenen wirtschaftlichen Konsequenzen.

 

Maximilian Lenzer

Key Account Manager

X




    Hiermit bin ich einverstanden, dass meine Daten zur Verarbeitung an die E.M.E. Development GmbH übermittelt und gespeichert werden. Sie können die Speicherung widerrufen. Weiteres entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.